Die Kampfkunstmoral als Basis

Das Shaolin-Buch von Roger Stutz beschreibt mit ehrlichen Worten zunächst die Begegnung mit einer fremden Kultur und die Überwindung von Grenzen, vor allem inneren Grenzen. Es war ein langer Weg für Roger Stutz, um China zu verstehen. Dazu musste er auch sprachliche Barrieren überwinden. Die Begegnung mit seinem Meister Shi De Feng veränderte für beide vieles, wobei Stutz betont, dass er öfter näher am Aufgeben war, als am Weitermachen.

China und damit Shaolin erleben, dort zu trainieren ist das eine, das andere ist China und Shaolin zu verstehen. Das ist ein langer Weg und er führt unweigerlich über die Auseinandersetzung mit dem Chan Buddhismus und mit der Kampfkunstmoral Wu De. Das Buch von Roger Stutz beschreibt diesen Weg aus einer persönlichen, nicht belehrenden Sicht und zeigt ein reales Bild von Shaolin, abseits von Mythen und Legenden. Stutz findet aber auch klare Worte wenn es darum geht, vor falschen "Meistern" zu warnen.

Shaolin Kung Fu muss im Zusammenhang mit der Kampfkunstmoral und dem Chan Buddhismus betrachtet werden, sonst verfällt diese Kampfkunst zu einem reinen Kampfsport – so könnte man das Fazit dieses Buches beschreiben. Es gibt einen direkten Einblick in eine faszinierende Welt und damit auch in eine Suche, die noch längst nicht abgeschlossen ist. So gesehen ist das Buch das Ergebnis von vielen Gesprächen und Trainings mit Grossmeister Shi De Feng und der unermüdlichen Suche von Roger Stutz, um Shaolin Kung Fu wirklich zu verinnerlichen.

Im Buch vergleicht Stutz das Erlernen einer Taolu, also einer Form, mit dem Erlernen eines Gedichts in einer fremden Sprache. Mit viel Übung beherrsche man mit der Zeit das Gedicht so, dass es gut "töne". Trotzdem aber würde man nicht verstehen worum es geht, wenn man nicht die Sprache dazu erlernt. Das Shaolin Buch von Roger Stutz setzt sich mit der "Sprache" auseinander, damit die Leserinnen und Leser ein echtes Verständnis für die Kampfkunst Shaolin Kung Fu entwickeln können.

item1a
Bildschirmfoto20170121um125257Kopie
item2